Unternehmen ziehen wegen Brexit nach Irland um und schaffen virtuelle Büros

Unternehmen ziehen wegen Brexit nach Irland um und schaffen virtuelle Büros

Inhaltsverzeichnis

Ab Anfang Oktober 2018 bleibt es offen und ungelöst, wie das Vereinigte Königreich zusammen mit europäischen Firmen mit Sitz in Großbritanien Zugang zum Binnenmarkt haben werden. Niemand scheint zu wissen, auch die Politiker, ob es ein harter oder weicher Brexit sein wird. Dennoch wird es für kleine und mittlere Unternehmen mit Sitz im Vereinigten Königreich schwierig kosteneffizient zu bleiben, wenn sie nicht im Binnenmarkt sind.

Wir in Coonvo Ltd haben dafür eine Lösung. Sie besteht darin, ihr Unternehmen in ein anderes EU-Land zu verlegen. Und zwar nach Irland. Denn Irland ist einer der Hauptumzugspunkte für viele inländische und internationale Firmen mit Sitz in Großbritannien und in der EU.

Wir haben schon eine große Zunahme an den Anfragen von inländischen und internationalen Firmen gesehen, die nach Möglichkeiten suchen ihr Unternehmen nach Dublin zu verlagern und virtuelles Büro zu schaffen. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen ist dies eine effiziente und erschwingliche Lösung, um nach Dublin zu ziehen. Mit einem virtuellen Büro in Dublin können Sie die Adresse für die Registrierung Ihrer Firma zusammen mit Einnahmen, Banken, Versicherungen usw. verwenden. Es gibt auch die Möglichkeit, verschiedene Telefondienste, einschließlich Anrufe in Ihrem Firmennamen zu beantworten.

Wenn Sie sich mit einem Kunden treffen möchten, können Sie den Tagungsraum nutzen.

Warum also nach Irland umziehen?

  • Irland hat einen der niedrigsten Steuersätze für Unternehmen in Europa:
  • 2,5% Körperschaftsteuer, der niedrigste in Europa.
  • Start Ups sind von der Körperschaftsteuer für 3 Jahre befreit, wenn Gewinne dank 320 k € weniger sind.
  • Irland bietet eine Steuergutschrift von 25% für qualifizierte Forschungs- und Entwicklungsausgaben und kann gegen die Haftung der Körperschaftssteuer eines Unternehmens angesetzt werden.
  • Irland rangiert regelmäßig in der jährlichen Forbes Liste der besten Länder der Welt, in denen Geschäfte gemacht werden können.
  • Bürokratie ist minimal in Bezug auf die Gründung einer Firma zusammen mit der Steueranmedung.
  • Initiative Irland verfügt über einen 10 Mio. € Mittel pro Unternehmen, um internationale Start Ups nach Irland zu locken.
  • Irland hat hochqualifizierte, dynamische und offene Arbeitskräfte. 49% der Bevölkerung sind jünger als 35 Jahre. Dies ist mehr als in Großbritannien oder der EU.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass ein Umzug nach Dublin nicht so schwierig ist. Wir in Coonvo Ltd helfen Ihnen mit minimalem Bürokratieaufwand in Bezug auf Unternehmensgründung und Steueranmeldung ein virtuelles Büro in Irland zu schaffen. Durch die Nutzung eines virtuellen Büros in Dublin haben Sie eine physische Adresse, sofortigen Zugriff auf Post, irische Telefonnummer, Anrufe in Ihrem Firmennamen, Anrufweiterleitung und Tagungsraum zur Hand, wenn Sie ihn benötigen.

Es ist ein kleiner Preis, um Ihr Unternehmen und Ihre Interessen während dieser unsicheren Brexit Verhandlungen zu schützen. Nutzen Sie diese Möglichkeit jetzt und sparen sich Ihre Verdienste und Nerven!